Mitglied werden

DIALOG

STATT

PREDIGT.

Unsere Ziele!

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin (GCJZ) wurde am 24. November 1949 gegründet. Seit der Gründung setzt sie sich engagiert und tatkräftig für Verständigung, gegenseitige Achtung und Zusammenarbeit zwischen Juden und Christen ein. Die Gesellschaft wendet sich entschieden mit ihren Aktivitäten und Veranstaltungen gegen jede Form des Antisemitismus, Rassismus und die Diskriminierung des Einzelnen oder von Gruppen aus religiösen, weltanschaulichen, politischen, sozialen oder ethnischen Gründen. Die Initiative der Gründung der ersten Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit war die geschichtliche Erfahrung in Deutschland, wohin Verblendung, Gleichgültigkeit, Rassenwahn und Hass geführt hatten. Sie lehrte aber auch, Mut, Zivilcourage Toleranz und gegenseitiges Verständnis. Unser gemeinsames Ziel ist, dass die Menschen und Völker in gegenseitiger Achtung und Wertschätzung in unserer Gesellschaft sich begegnen, in einer Gesellschaft, die sich zu Toleranz, Freiheit und Demokratie verpflichtet fühlt.

Aktuelle
Veranstaltungen

Unser Veranstaltungskalender umfasst eine vielfältige Auswahl an Vorträgen, Seminaren, Diskussionsrunden, Filmvorführungen, interreligiösen Feiern und vielem mehr. Dabei arbeiten wir eng mit renommierten Partnerorganisationen zusammen, die ebenfalls bestrebt sind, die Beziehungen zwischen Christen und Juden zu fördern. Gemeinsam gestalten wir ein reichhaltiges Programm, das Bildung, Kultur und Dialog miteinander verknüpft.

22. Juni, 2024
22. June, 2024
19:00 - 21:00

Von der Sehnsucht nach Frieden und Beheimatung Die aktuellen Veranstaltungen des Selma Meerbaum Festjahrs von Christa Spannbauer Die Sommerveranstaltungen des Selma Meerbaum Festjahrs aktualisieren zwei zentrale Themen der Gegenwart: die Sehnsucht nach Frieden in kriegerischen Zeiten sowie die Suche nach Identität und Beheimatung in einer globalisierten Welt. Der Sänger Daniel Kempin und die Autorin Dana […]

23. Juni, 2024
23. June, 2024
18:00 - 20:00

Jewish Community of Berlin, Pestalozzistraße, Berlin

„Muss es immer Lewandowski sein?” Prof. Dr. Ralph Selig VORTRAG MIT MUSIKALISCHEN BEISPIELEN Ort: Synagoge Pestalozzistrasse, Pestalozzistraße 14, 10625 Berlin, Kantor Estrongo Nachama Kidduschsaal Eintritt: frei Anmeldung: 8216683, gcjz.berlin@t-online.de

24. Juni, 2024
24. June, 2024
20:00 - 22:00

Konzert Hoffnungsmelodien Jüdische Künstler zu Gast bei den Berliner Symphonikern Mo 24.Juni 2024 | 20 Uhr Philharmonie Berlin, Großer Saal Herbert-von-Karajan-Straße 1 10785 Berlin KOSTENLOSE ANMELDUNG UNTER: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdWaaofpQYjtLAoSLi58JuVRqoybvvNH1hTOak7t4lgERBuAw/viewform An diesem Abend erklingt die berühmte Berliner Philharmonie von den fesselnden Melodien eines Musikereignisses, an dem einige der bekanntesten jüdischen Künstler beteiligt sind: SAMUEL GAL ALTEROVICH Dirigent […]

24. Juni, 2024
24. June, 2024
19:00 - 21:00

Eine Veranstaltung des C.H.Beck Verlags in Zusammenarbeit Online-Flyer_Alex Lissitsamit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und radio3.Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22–23, 10117 Berlin Anmeldung unter: https://forms.office.com/e/0cRY5euunT Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

28. Juni, 2024
28. June, 2024
14:00 - 15:00

Gedenken des 85. Jahrestages des letzten Kindertransports 1939, am 28.06.2024 von 14.00 Uhr – 15.00 Uhr am Berliner Denkmal in der Georgenstraße Wir gedenken des tschechischen Nationalhelden und britischen Börsenmaklers, Sir Nicholas Winton, (One Life) der die Ausreise von 669 tschechischen Kindern aus Prag mit den Kindertransporten nach Großbritannien 1939 in sieben Monaten ermöglichte, und […]

4. Juli, 2024
4. July, 2024
19:00 - 21:00

Marion Schubert unterhält sich mit Itai Böing, einem „Jew by choice“, wie es im Englischen so schön heißt. Wenn in Deutschland von Juden und Jüdinnen die Rede ist, gehen die Gedanken zunächst in die Vergangenheit, zur Shoah. Dass das Judentum ein lebendiges Konzept ist, den Alltag zu gestalten, wird meistens ausgeblendet. Wie verhalte ich mich […]

7. Juli, 2024
7. July, 2024
11:00 - 21:00

koscheres-streetfood-festival

7. Juli, 2024
7. July, 2024
16:00 - 17:30

Ein Sommer zwischen Berlin, Chicago und Israel, eine junge Frau auf der Suche nach Identität. Gibt es eine Heimat? Gibt es ein Ankommen? Der Roman zeigt auf, dass diese Fragen für die junge jüdische Generation in Deutschland eine Lebensaufgabe sind.

10. Juli, 2024
6:00 - 22:00
10. July, 2024
6:00 - 22:00

Poster Tag der Solidarität Unterstützer

Aktuelles

Erfahren Sie hier die neuesten Entwicklungen der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V. und unserer Partnerorganisationen. Tauchen Sie ein in spannende Veranstaltungen, inspirierende Gespräche und interreligiöse Feierlichkeiten, die das Miteinander von Christen und Juden in Berlin lebendig gestalten.

Tag der Solidarität

Pressemeldung zur Wahl des Vorstandes

Pressemeldung

Grußworte zur Festveranstaltung am 7. Mai 2024 zum Jahresmotto: The Sound of Dialogue - Gemeinsam Zukunft bauen

Grußworte zum 7. Mai 2024

RÜCKBLICK DER FESTVERANSTALTUNG: „THE SOUND OF DIALOGUE – GEMEINSAM ZUKUNFT BAUEN“ CHRISTLICH-JÜDISCHE ZUSAMMENARBEIT 2024 – 5784/85

Festveranstaltung mit Empfang

MEDIATHEK

Entdecken Sie unsere vielfältige Mediathek mit einer reichen Auswahl an Videos, Galerien, Rundbriefen und inspirierenden Reden. Tauchen Sie ein in bewegende Momente vergangener Veranstaltungen, lassen Sie sich von Bildern und Filmen berühren, lesen Sie spannende Rundbriefe und verfolgen Sie bedeutende Reden, die das Herz unserer Arbeit widerspiegeln.

Rückblick: Tag des Ehrenamtes am 13. Juni 2024
Rundbrief Juni 2024
Rückblick: Ernst Ludwig Ehrlich – Jüdisch-christlicher Dialog als Lebensaufgabe
Laudatio: Nils Busch-Petersen – Grußwort, Petra Pau, 07.05.2024
Schriftliches Grußwort zum 7. Mai 2024 vom Erzbischof Berlin
Schriftliches Grußwort zum 7. Mai 2024 des Botschafters des Staates Israel
Folge 10 der DKR Podcast-Reihe "Ausgezeichnet! Die Preisträger:innen der Buber-Rosenzweig-Medaille von 1968 bis heute
RÜCKBLICK DER FESTVERANSTALTUNG: „THE SOUND OF DIALOGUE – GEMEINSAM ZUKUNFT BAUEN“ CHRISTLICH-JÜDISCHE ZUSAMMENARBEIT 2024 – 5784/85
Rückblick: Israel Tag in Berlin vom 3. Mai 2024
Die Bibliothek des Philosophen Franz Rosenzweig – Eine Spurensuche nach Tunesien
Rückblick: Führung in der Mendelssohn Remise "Das Haus des Kranichs"
DKR: „Citizen. European. Pianist.“ – mit diesen Worten beschreibt Igor Levit sich selbst auf seiner Website.

Unsere
Partner.

Erfahren Sie mehr über die wertvollen Kooperationen, die die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V. mit Partnerorganisationen unterhält. Entdecken Sie deren Engagements, Veranstaltungen und Beiträge zur Förderung des interreligiösen Dialogs und des gegenseitigen Verständnisses zwischen Christen und Juden.