VERANSTALTUNGEN
WÄHREND DER WOCHE DER BRÜDERLICHKEIT


 

Im Wiso Barsar 2000

Sonntag 4. März 2001
10:00 -  Veranstaltung der Wizo-Berlin e.V
19:00   (Women's International Zionist Organisation)
            Jüdische Gemeinde, Fasanenstr. 79/80, 10623 Berlin-Charlottenburg
Wizo Bazar
Kunstauktion, Tombola, Verkauf von russischen Spezialitäten
Der Basar wird zugunsten des Theodor-Heuss-Müttergenesungsheimes in Herzlia, Israel, veranstaltet.

Eintritt: frei


Sonntag 4. März 2001
10:00 Veranstaltung der Aktion Sühnezeichnen Friedensdienste und der
         Domgemeinde Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin, Am Lustgarten, 10178 Berlin-Mitte
Domprediger Friedrich Wilhelm Hünerbein
Abendmahlsgottesdienst
Verabschiedung von Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Sonntag 4. März 2001
10:00 Veranstaltung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und der
           Evangelischen Kirchengemeinde Heiligkreuz - Passion
           Zossener Str. 65, 10961 Berlin-Kreuzberg
Pfarrer Jürgen Quandt
Gottesdienst
Verabschiedung von Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Sonntag 4. März 2001
10:00 Veranstaltung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und der
         Evangelischen Kirchengemeinde Alt - Pankow
         Breitestr. 37-38, 13187 Berlin-Pankow
Pfarrerin Ruth Misselwitz
Abendmahlsgottesdienst
Verabschiedung von Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Sonntag 4. März 2001
10:00 Veranstaltung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und der
         Evangelischen Laurentius Kirchengemeinde
         Heerstr. 367, 13593 Berlin - Spandau
Pfarrer Uwe Günther
Gottesdienst
Verabschiedung von Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Sonntag 4. März 2001
10:00 Veranstaltung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und der
         Evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai
         Reformationsplatz, 13597 Berlin-Spandau
Pfarrer Peukert
Abendmahlsgottesdienst
Verabschiedung von Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Sonntag 4. März 2001
10:00 Veranstaltung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und der
        Evangelischen Kirchengemeinde Neu-Westend
        Eichenallee 47, 14050 Berlin-Charlottenburg
Pfarrer Frank Vöhler
Gottesdienst
Verabschiedung von Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Sonntag 4. März 2001
10:00 Veranstaltung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und der
         Evangelischen Kirchengemeinde Schönow
         Andrézeile 21-23, 14165 Berlin-Zehlendorf
Pfarrerin Beate Hornschuh-Böhm
Gottesdienst
Verabschiedung von Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Sonntag 4. März 2001
11:00 Veranstaltung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und der
         Evangelischen Kirchengemeinde Dahlem
         Mittorfstr. 23, 14195 Berlin-Zehlendorf
Pfarrer Jörg Passoth
Gottesdienst
Verabschiedung vor Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Sonntag 4. März 2001
12:00 Veranstaltung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und der
         Katholischen Domgemeinde St. Hedwig
         St. Hedwigs-Kathedrale, Bebelplatz, 10117 Berlin-Mitte
Dompfarrer Alfons Kluck
Heilige Messe
Verabschiedung vor Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Sonntag 4.März 2001
12:00 Veranstaltung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und der
         Communauté protestante francophone
         Französische Friedrichstadtkirche, Gendarmenmarkt 5, 10117 Berlin-Mitte
Dr. Thomas Day
Gottesdienst
Verabschiedung von Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste


Sonntag 4. März 2001
19:30 Veranstaltung der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Berlin-Steglitz
         Rothenburgstr. 12A, 12165 Berlin-Steglitz
Horst Prentki
Konzert
des jüdischen Klarinettisten aus Montevideo (Uruguay)
mit Werken von Telemann, Mendelssohn u.a.
am Klavier: Sabine Schulz

Eintritt: frei, Kartenbestellung unter Tel.: 81 00 88 39


Montag 5. März 2001
13:00-   Veranstaltung der Wizo-Berlin e.V (Women's International Zionist Organisation)
19:00    Jüdische Gemeinde, Fasanenstr. 79/80, 10623 Berlin-Charlottenburg
Wizo Bazar
Kunstauktion, Tombola, Verkauf von russischen Spezialitäten
Der Basar wird zugunsten des Theodor-Heuss-Müttergenesungsheimes in Herzlia, Israel
veranstaltet.

Eintritt: frei


Montag 5. März 2001
18:45  Veranstaltung der City VHS - Mitte
          Volkshochschule, Antonstr. 37, 13347 Berlin
Carola Ritter
Reihe: Wandlungen westlichen Denkens
Von der Polis zum Gottesstaat
Transformation des antiken Denkens

Eintritt: 7 DM
Anmeldung bis 5.3. unter Tel.: 457 57 430


Montag 5. März 2001
19:30  Veranstaltung der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft Berlin (DIG)
         Kleine Ratsstuben J.F.K., Freiherr-vom-Stein-Straße/ Am Rathaus (Schöneberg),
         10825 Berlin-Schöneberg
Cilla Wolf
Eine aus Lodz
Lebenserinnerungen des langjährigen DIG-Mitgliedes im Rahmen eines "Round-Table-Gesprächs" der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin

Eintritt: frei


Dienstag 6. März 2001
19:00  Veranstaltung des Canisius - Kollegs
          Tiergartenstraße 31, 10785 Berlin-Tiergarten (Bus 100/187/200)
Dr. Werner Simon, Ingrid Schmidt, Helmut Ruppel
Traumatische Orte
Gedenkstättenbesuche Jugendlicher in Berlin, Brandenburg und Israel

"Groß ist die Kraft der Erinnerung, die Orten innewohnt" - dieser Satz Ciceros kann einen Anstoß geben, um die Frage nach der spezifischen Gedächtnis- und Bindekraft von Orten zu stellen. Die pädagogische Dimension einer angemessenen Kultur des Gedenkens ist noch kaum bedacht, dennoch muss die Intensitätsverstärkung durch sinnliche Anschauung verantwortlich überlegt und geübt werden. Der Abend dient dem Austausch und der Verständigung in der zukünftig immer wichtiger werdenden Begleitung Heranwachsender in Schule und Gesellschaft.


Dienstag 6. März 2001
19:00 - Veranstaltung der VHS Schöneberg-Tempelhof, Charlottenburg-Wilmersdorf
20:30   und Steglitz-Zehlendorf
           
VHS - Steglitz-Zehlendorf, Rathaus Lichterfelde, Goethestr. 9-11, 12207 Berlin
Reihe Europa: Rechtsextreme Parteien in Europa
Was verbindet Europas Rechtsextreme?
Eine mehrsemestrige Veranstaltungsreihe über den Wandel in Europa
(weitere Termine am 14.3. und 21.3.)
Moderation: Dr. Andreas Kaiser (Freie Universität Berlin)

Dr. Ernst Piehl (Mitglied des Europäischen Parlaments, Brüssel)
Frankreich: Le front National

Am Beispiel von rechtsextremen Parteien in drei europäischen Nationen sollen Fragen zu Inhalt, Struktur und Organisation aufgegriffen werden. Dabei gilt es, nationale Besonderheiten genauso wie übernationale Gemeinsamkeiten zu beleuchten.
- Was beinhaltet das Programm der jeweiligen Partei?
- Was sind ihre Feindbilder und Zielgruppen? Bestimmen sie sich national oder   international?
- Beziehen sie sich auf gemeinsame Wurzeln in ihrem Selbstverständnis?
- Wie rekrutieren sie Sympathisanten und Aktivisten?
- Welche rechtsextremen Strukturen existieren neben den Parteivernetzungen?
- Wie sind sie national und international organisiert?

Anmeldung und Auskunft unter Tel.: 63 21 22 41


Mittwoch 7. März 2001
18:00  Veranstaltung der City VHS - Mitte
          Volkshochschule, Linienstr. 162, 10115 Berlin-Mitte
Inge Deutschkron
Aus der Geschichte des Leo H.
Die Autorin liest aus ihrem neuen, noch nicht veröffentlichten Buch "Die Geschichte von Leo", einem Mann aus Polen, der in den 20er Jahren nach Deutschland kam und im Scheunenviertel wohnte.

Eintritt: 7 DM
Anmeldung bis 7.3. unter Tel.: 28 52 89 11


Mittwoch 7. März 2001
18:00 -  Veranstaltung der Victor-Gollancz-Volkshochschule Steglitz
20:00   Rathaus Lichterfelde, Goethestraße 9-11, 12207 Berlin-Lichterfelde (Ost)
Heinz Kallmann
Zerstörung einer Jüdischen Kindheit
Bericht eines Zeitzeugen

Vortrag über den Alltag eines Kindes in Deutschland von 1933-1939. Danach folgten die Jahre der Auswanderung nach England und schließlich die Rückkehr nach Deutschland. Die Sitten und Riten der jüdischen Religion werden ebenfalls behandelt. Diskussionen und Fragen sind ausdrücklich erwünscht.

Eintritt: frei


Donnerstag  8. März 2001
11:00  Veranstaltung von UNTERWEGS - Führungen zur Sozial-, Kultur- und Religions-
          geschichte Berliner Juden
          Start: Vor der Neuen Synagoge, Oranienburger Str. 28, 10117 Berlin-Mitte
Iris Weiss
Jüdisch anders
Aktuelles, Historisches und Kulinarisches aus dem jüdischen Leben

Anmeldung und Informationen unter Tel.: 453 53 04


Donnerstag  8. März 2001
18:00  Veranstaltung der Rose-Oehmichen-Schule
          Lieselotte-Berger-Str. 65, 12355 Berlin-Neukölln

Shalom
Konzert zur der Woche der Brüderlichkeit

Schüler und Lehrer der verschiedenen Klassen stellen jüdische und christliche Geschichten, Gedichte, Lieder und Tänze vor.

Anmeldung im Sekretariat der Grundschule bei Frau Birgit Schneider
Tel.: 669 88 1 - 0, Fax: - 29

 

Schülerzeichnung


Donnerstag  8. März 2001
18:00  Veranstaltung des Anti-Kriegs-Museum e.V.
          Brüsseler Str. 21, 13353 Berlin-Wedding (U9 Amrumer Straße)
Hans Rosenthal (1925-1987) 
Verfolgt - Versteckt - Geliebt - Bewundert
Video-Film
Thomas Henschke liest aus seinem Buch:
Hans Rosenthal - Ein Leben für die Unterhaltung

Familienmitglieder der Familie Rosenthal sind anwesend.
Eintritt: frei
Anmeldung bei Tommy Spree unter Tel.: 402 86 91


Donnerstag  8. März 2001
20:00 Veranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Wannsee
         Gemeindehaus, Schuchardtweg 5, 14109 Berlin-Wannsee (Bus 116)
Helmut Ruppel, Ingrid Schmidt und ein jüdischer Gast
Das Kleid der Erde
Gemeinsame Verantwortung von Juden und Christen für die Bewahrung der Schöpfung

Ausgehend vom Psalmwort "Du machst neu das Gesicht der Erde" (Psalm 104,30) bedenken wir jüdische und christliche Ansätze eines der Schöpfung angemessenen Lebens. Das gemeinsame Gespräch zu den Quellen unserer Verantwortung wird die Schönheit der Schöpfung - "Licht ist dein Kleid", aber auch die Bedrängnisse - "Wem gehört die Erde?" - in den Mittelpunkt stellen.
Aspekte aktueller Ereignisse (Bioethik!) werden mit herangezogen.

Eintritt: frei


Freitag   9. März 2001
14:00  Veranstaltung von UNTERWEGS - Führungen zur Sozial-, Kultur- und           Religionsgeschichte Berliner Juden
          Start: Kunsthof/ Oranienburger Straße 27, 10117 Berlin-Mitte
Iris Weiss
Geschichte und neue Entwicklungen jüdischen Lebens
Rundgang

Anmeldung unter Tel.: 453 53 04


Freitag 9. März 2001
20.00 Veranstaltung des Kunstdienstes der Evangelischen Kirche
DOMizil - Kunstdienstgalerie im Berliner Dom
Am Lustgarten, 10178 Berlin-Mitte (Eingang Spreeseite, Portal 11)
Regina Scheer
Es gingen Wasser wild über unsere Seele - Ein Frauenleben
Lese- und Gesprächsabend

Die Autorin Regina Scheer, bekannt durch ihr 1992 erschienenes Buch "Ahawa - Das vergessene Haus", erzählt hier die Geschichte der heute 92-jährigen Hanna Ullmann. Die einstige Erzieherin des Berliner jüdischen Kinderheims, der AHAWA, wanderte 1929 nach Palästina aus. Dort setzte sie ihre Arbeit in einem gleichfalls AHAWA genannten Kinderheim fort, das wenige Jahre später den aus Deutschland entkommenen Kindern der Berliner AHAWA Rettung und Heimat werden sollte. "Es gingen Wasser wild über unsere Seele - ein Frauenleben" (Aufbau-Verlag, Berlin) gehört zu den beeindruckendsten literarischen Dokumentationen des letzten Jahrzehnts.
Regina Scheer weiß sich in ihrem Lebens- und Selbstverständnis dem Motto der diesjährigen "Woche der Brüderlichkeit" in besonderer Weise verpflichtet. Denn das im Tenach verbriefte Gebot "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" wird erst durch den Zusatz "...denn er ist wie du..." wirklich plausibel und praktikabel.

Eintritt: frei
Voranmeldung nicht erforderlich
Telefonische Platzreservierungen bis zum 8. März unter Tel.: 20 26 91 14
Schriftliche Anfragen an: "Kunstdienst der Ev. Kirche", Anschrift siehe oben.


Freitag  9. März 2001
20:00  Veranstaltung des theater im palais
          Am Festungsgraben 1 / Unter den Linden, 10117 Berlin-Mitte
Jens-Uwe Bogatdke, Carl Martin Spengler, Ute Falkenau
"Anfangs wollt ich fast verzagen ..."
Heinrich Heine - ein Leben in Liedern

 

Die drei Akteure

In heiterer Tafelrunde singen und sprechen Bogatdke und Spengler von Liebe, Schmerz und bissigem Zorn in Heines Gedichten, vertont von Henry Krtschil, Franz Schubert und Robert Schumann.
Am Klavier: Ute Falkenau
Zusammenstellung und Leitung: Barbara Abend

Der Abend läßt die Poesie, genaue Beobachtung und Gesellschaftskritik des großen Dichters Heine, zugleich auch die innere Zerrissenheit und Verzweiflung dieses in späten Jahren an seine Matratzengruft gefesselten Mannes erleben.

Eintritt: 29 DM (ermäßigt: 15 DM)
Kartenreservierungen unter Telefon / Fax / AB: 20 10 693


Sonnabend  10. März 2001
13:00 -  Veranstaltung der Internationalen Liga für Menschenrechte
17:45    und der City VHS - Tiergarten
          Internationale Liga für Menschenrechte im Haus der Demokratie,
          Greifswalderstr. 4, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg
MENSCHENRECHTE IM ÜBERGANG ZUM 21. JAHRHUNDERT
(weiterer Termin am 17.3.)
Moderation: Wahied Wahdat-Hagh

Hamid Nowzari
Das Mykonosurteil

Wahied Wahdat-Hagh
Khomeinismus - Die dritte Spielart des Totalitarismus

Eintritt: 7 DM


Sonntag  11. März 2001
10:00 -    Veranstaltung der Volkshochschule Pankow/Prenzlauer Berg/Weißensee
13:45    Haus der Volkshochschule Weißensee, Bizetstraße 64, 13088 Berlin
Alfred Etzold
Der Jüdische Friedhof wießensee
120 Jahre Kulturgeschichte der Berliner Juden
Einführungsvortrag in der VHS und anschließend Führung über den Friedhof

Herren benötigen eine Kopfbedeckung.

Teilnehmerbeitrag: 7 DM (ermäßigt: 3 DM)
Maximal 25 Teilnehmer
Anmeldung erbeten in den Volkshochschulen
unter Tel.: 96 20 98 23, 925 37 12 oder 48 52 28 20


Sonntag  11. März 2001
11:00  Veranstaltung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin
          Schauspielhaus am Gendarmenmarkt, 10117 Berlin-Mitte
Leipziger Synagogalchor
Synagogenmusik
Jiddische und hebräische Folklore in freier Bearbeitung

Es spielen
Mitglieder des Leipziger Gewandhausorchesters.
Es tanzen
Mitglieder des Balletts des Theaters Würzburg.
Choreographie: Mario Schröder, Leitung: Helmut Klotz

Eintritt: 25, 40, 60, und 70 DM
Anmeldung bei der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Arbeitsgemeinschaft
Berlin, Tel.: 321 02 295, 321 73 98, Fax: 321 52 12
c/o Günther Wolff, Neue Kantstr. 7, 14057 Berlin

 

Leipziger Synagogalchor


Seitenlayout: Jürgen Respondek