ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG
Woche  der  Brüderlichkeit  2005

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V. (GCJZ)

Katholische Akademie Berlin
Hannoversche Str. 5
10115 Berlin-Mitte.

Sonntag, 6. März 2005, 16 Uhr

"Prüfet alles, das Gute behaltet"
 

Programm:

Musik

Begrüßung:  Bernd Streich
Katholischer Vorsitzender der GCJZ

Musik

Grußwort:  Klaus Böger
Senator für Bildung, Jugend und Sport

Grußwort:  Albert Meyer
Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin

Grußwort:  Bischof Theodor Clemens
Vorsitzender des Ökumenischen Rates

Musik

Festvortrag:  Dr. Ansgar Koschel
Direktor der Katholischen Akademie Rabanus Maurus
1990-2000 Generalssekretär des Deutschen Koordinierungsrates e.V.
(Wortlaut des Vortrags)

Musik

- Musikalische Gestaltung:  Canisius Colleg Berlin -

Kartenbestellung
für die Eröffnungsveranstaltung zur Woche der Brüderlichkeit 2005 am 6. März 2005, 16 Uhr
in der Katholischen Akademie Berlin,  Hannoversche Str. 5,  10115 Berlin-Mitte

bei der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V.
Laubenheimer Straße 19, 14197 Berlin   -   www.gcjz-berlin.de
Telefon: 821 66 83  -  Fax: 82 70 19 61   - e-mail: gcjz.berlin@t-online.de

Ich bitte um Übersendung* von ...................... Eintrittskarten für die Eröffnungsveranstaltung
zur Woche der Brüderlichkeit am 6. März 2005 um 16 Uhr (Die Karten werden unentgeltlich abgegeben) an folgende Adresse:

Name:
Straße / PLZ / Ort:

Wir bitten um Beifügung eines frankierten Briefumschlages mit Ihrer Anschrift für die Zusendung der Karten.